Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Der erste Stein zum Neubau wird gelegt

Am 19.03. wird der Grundstein zum Neubau des Alexius/Josef Krankenhaus gelegt.

Was wird neu gebaut?  Der sogenannte "5. Finger" also das fünfte Bettenhaus der Klinik. Seit über 150 Jahren wächst die Zahl der Patientinnen und Patienten, die Platz in der psychiatrischen Klinik finden. Dabei steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Mit dem Neubau eines Bettenhauses wird mehr Platz und Raum für eine optimale Versorgung geschaffen.

Hintergrund zum Neubau:
Nachdem im Krankenhausplan NRW 30 zusätzliche Betten genehmigt worden sind, plante das AJK einen Neubau, um einen fachärztlich eigenständigen, medizinisch weisungsunabhängig geleiteten Bereich „psychosomatische Medizin und Psychotherapie“ umsetzen zu können. Außerdem soll eine Entlastungsstation entstehen, die aus fachlicher und räumlicher Sicht notwendig ist.

Die neuen Stationen im fünften Finger sollen bis Ende 2021 bezogen werden können. Dann ist der Neubau abgeschlossen.