Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Alexius/Josef Krankenhaus

wegweisend. menschlich. stark.

Suchen Sie z. B. nach Namen, Abteilungen oder Stichwörtern

Expertise/Kompetenzen

Zwei Männer und drei Frauen sitzen in einem Stuhlkreis zusammen und unterhalten sich.

Ambulantes Zentrum

Das Ambulante Zentrum bietet ein umfassendes Beratungs-, Diagnostik- und Therapiespektrum für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Störungen.

Zum Ambulanten Zentrum

Eine Patientin sitzt in ihrem Zimmer an einem Tisch und liest eine Zeitung.

Privatpatienten

Unsere Privatpatienten genießen bei uns ein qualitativ hochwertiges und auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhendes Behandlungsangebot im stationären und ambulanten Setting. Die Stationen St. Klemens sowie St. Kilian sind zwei neu eingerichtete und moderne Möglichkeiten, in denen Sie aufgenommen werden können.

Privatpatienten

Ein Mann sitzt an einem Laptop vor einer Fensterscheibe und tippt etwas auf seiner Tastatur. Aus dem Bildschirm des Laptops steht: Go Stress.
Go stress

Online Angebot

Immer mehr Arbeitnehmer sind chronischem Stress ausgesetzt – Burnout, Schlafstörungen, Depressionen können dann die Folge sein. Mit den präventiven Online-Trainings go stress möchten wir Arbeitgebern helfen, psychische Gesundheit in ihrem Unternehmen zu etablieren und die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmer zu erhalten.

Go stress

Schnell im Überblick

Wissenswertes zum Alexius/Josef Krankenhaus

Unser Haus

Das Alexius/Josef Krankenhaus ist das Zentrum für seelische Gesundheit im Rhein-Kreis Neuss. Mit rund 400 Betten im voll- und teilstationären Bereich und über 500 Mitarbeitenden bietet unsere Einrichtung geballte Expertise.

Neben der großen psychiatrischen Institutsambulanz und den sieben dezentralen Tageskliniken mit Ambulanzen zur gemeindenahen Versorgung führen wir die lange Tradition der Neusser Augustinerinnen und Alexianerbrüder weiter, sich um die seelisch kranken Menschen in der Region zu kümmern.
Das Selbstbestimmungsrecht des Patienten stellen wir in den Fokus unserer Arbeit. Hierzu arbeiten wir mit Behandlungsvereinbarungen, Deeskalationsverfahren und bemühen uns die Autonomie der Betroffenen zu stärken.

Kunst und Kultur

Kunst spielt in unserer Klinik eine wesentliche Rolle. Denn Kunst ist ein Zugang zu Emotionen und unbewussten Empfindungen. In den therapeutischen Diensten unterstützen wie daher unsere Patienten dabei, ihren Gefühlen durch Musik, Malen oder handwerklichen Tätigkeiten Ausdruck zu verleihen und sich so mit der Erkrankung auseinanderzusetzen.

Darüber hinaus sind Kunst und Kultur für uns auch Türöffner. Regelmäßig laden wir zu kulturellen Veranstaltungen ins Haus, um so einen unvoreingenommen Kontakt mit Psychiatrie zu ermöglichen. Das Kunstwerk „Mann mit Rose“ vor unserer Klinik ist dafür ein großes und starkes Symbol. Die Skulptur von Stephan Balkenhol will den Betrachter mit ihrem neutralen Gesichtsausdruck überraschen und irritieren. Die Rose steht für das Leben, das Veränderungen und Widersprüchlichkeiten unterworfen ist; für einen Lebensweg mit glücklichen und schwierigen Zeiten, wie etwa während einer psychischen Erkrankung. Weitere Informationen zum Mann mit Rose

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Fortsetzung der erfolgreichen Psychiatriegespräche im neuen Jahr

(08.01.2020) Sie mauserten sich in 2019 zu einer äußerst vielversprechenden Veranstaltung: die Psychiatriegespräche, die das Alexius/Josef Krankenhaus zusammen mit der Behindertenhilfe der St. Augustinus Gruppe initiiert hat. Unter der Überschrift „Trialog“ treffen sich einmal im Monat Betroffene, Angehörige und beruflich Tätige, um sich über ihre eigenen Erfahrungen mit einer psychischen Erkrankung auszutauschen. Gestartet ist das neue Format im September, und der Zuspruch ist enorm: Allein bei den Psychiatriegesprächen im November beteiligten sich rund 45 Besucherinnen und Besucher – das hat die Erwartungen weit übertroffen. „Wir kennen ähnliche Veranstaltungen aus Aachen oder Köln, die rege besucht werden. Dass wir auch in Neuss so viele Leute mit den Trialogen ansprechen, freut uns sehr“, sagt Thomas Ploetz, der das Projekt seitens der Klinik mit aufgesetzt hat.

Artikel lesen

Ausgezeichnet digital!

(11.12.19) Unter die fünf Finalisten hat es das Alexius/Josef Krankenhaus beim diesjährigen KKVD-Sozialpreis in Berlin geschafft. Angetreten ist die Klinik mit der internetbasierten Psychotherapie net-step. Die Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär hat Projektleiter Dr. Arthur Picht und Chefarzt des Ambulanten Zentrums Prof. Dr. Dr. Ulrich Sprick die Auszeichnung überreicht und stand auch noch für ein Foto zur Verfügung. Net-Step ist eine innovative, bundesweit bedarfsorientierte Therapieform, in der Menschen mit den Erkrankungsbildern der Sozialen Phobie, Depressionen und Panikstörungen die Möglichkeit haben, eine ambulante Psychotherapie über das Internet durchzuführen.

Artikel lesen

Einfach loslaufen: Jürgen Wiebicke las im Alexius/Josef Krankenhaus

Der Autor und Moderator des philosophischen Radios auf WDR 5, Jürgen Wiebicke, berichtete von seinen eigenen Erfahrungen mit Psychiatrie und Krankheit und las aus seinem Buch "Zu Fuß durch ein nervöses Land". Darin beschreibt er seine Reise durch Deutschland und erzählt von den unterschiedlichen Etappen und Begegnungen. Es sollte keine Pilgerreise werden, so Wiebicke, und er habe auch kein neues Ich kennenlernen wollen. Seine Begründung, sich auf den Weg zu machen: "Wer in einer Sackgasse steckt, muss loslaufen."

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten

Veranstaltungen

Ausgezeichnete Klinik