Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Alexius/Josef Krankenhaus

wegweisend. menschlich. stark.

Suchen Sie z. B. nach Namen, Abteilungen oder Stichwörtern
Eine junge Frau trägt einen Mund-Nasen-Schutz

Sicher geht das!

Corona? Keine Sorge

Das Corona-Virus verändert nach wie vor vieles, aber durch entsprechende Maßnahmen und schnelle Reaktionen ist die Verbreitung bei uns im Vergleich bislang milde verlaufen. So kommen wir nach und nach in einer neuen Normalität an. Dank freier Kapazitäten und erhöhten Sicherheits- und Hygienestandards wie Maskenpflicht für Alle ist gerade jetzt der ideale Zeitpunkt, um überfällige Behandlungen oder Operationen durchführen zu lassen. Zudem sorgen einige Extras dafür, dass sich die aktuell geltenden Einschrenkungen besser ertragen lassen. Denn einen notwendigen Aufenthalt oder eine Untersuchung weiter aufzuschieben, kann deutlich schlimmere Folgen haben, als sich den Kopf über Corona zu zerbrechen.

Mehr Informationen

Besucherregelung

Besuche im Alexius/Josef Krankenhaus sind ab 20. Mai wieder erlaubt. Hierfür gelten folgende Regelungen:

  1. Zwei Kontaktpersonen pro Patient, einmal täglich
  2. Die Besuchszeit sollte außerhalb der Therapiezeiten erfolgen, telefonische Vorabinformationen erhalten Sie am Empfang 02131 529 200
  3. Bitte halten Sie den Abstand von mind. 1,5 Metern ein, auch im Patientenzimmer
  4. Bitte Hände desinfizieren und durchgehend Mund-Nasenschutz tragen (alternativ Alltagsmasken möglich

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass die Ansteckungsgefahr unterbunden wird, damit Patienten und Mitarbeiter geschützt sind.

Den Anweisungen unseres Personals ist Folge zu leisten.

Im Rahmen unseres allgemeinen Hausrechts haben wir, wie auch bereits vor der Corona-Pandemie, die Möglichkeit, im Einzelfall einen Besuch zu untersagen.

Expertise/Kompetenzen

Zwei Männer und drei Frauen sitzen in einem Stuhlkreis zusammen und unterhalten sich.

Ambulantes Zentrum

Das Ambulante Zentrum bietet ein umfassendes Beratungs-, Diagnostik- und Therapiespektrum für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Störungen.

Zum Ambulanten Zentrum

Eine Patientin sitzt in ihrem Zimmer an einem Tisch und liest eine Zeitung.

Privatpatienten

Unsere Privatpatienten genießen bei uns ein qualitativ hochwertiges und auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhendes Behandlungsangebot im stationären und ambulanten Setting. Die Stationen St. Klemens sowie St. Kilian sind zwei neu eingerichtete und moderne Möglichkeiten, in denen Sie aufgenommen werden können.

Privatpatienten

Ein Mann sitzt an einem Laptop vor einer Fensterscheibe und tippt etwas auf seiner Tastatur. Aus dem Bildschirm des Laptops steht: Go Stress.
Go stress

Online Angebot

Immer mehr Arbeitnehmer sind chronischem Stress ausgesetzt – Burnout, Schlafstörungen, Depressionen können dann die Folge sein. Mit den präventiven Online-Trainings go stress möchten wir Arbeitgebern helfen, psychische Gesundheit in ihrem Unternehmen zu etablieren und die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmer zu erhalten.

Go stress

Schnell im Überblick

Wissenswertes zum Alexius/Josef Krankenhaus

Unser Haus

Das Alexius/Josef Krankenhaus ist das Zentrum für seelische Gesundheit im Rhein-Kreis Neuss. Mit rund 400 Betten im voll- und teilstationären Bereich und über 500 Mitarbeitenden bietet unsere Einrichtung geballte Expertise.

Neben der großen psychiatrischen Institutsambulanz und den sieben dezentralen Tageskliniken mit Ambulanzen zur gemeindenahen Versorgung führen wir die lange Tradition der Neusser Augustinerinnen und Alexianerbrüder weiter, sich um die seelisch kranken Menschen in der Region zu kümmern.
Das Selbstbestimmungsrecht des Patienten stellen wir in den Fokus unserer Arbeit. Hierzu arbeiten wir mit Behandlungsvereinbarungen, Deeskalationsverfahren und bemühen uns die Autonomie der Betroffenen zu stärken.

Kunst und Kultur

Kunst spielt in unserer Klinik eine wesentliche Rolle. Denn Kunst ist ein Zugang zu Emotionen und unbewussten Empfindungen. In den therapeutischen Diensten unterstützen wie daher unsere Patienten dabei, ihren Gefühlen durch Musik, Malen oder handwerklichen Tätigkeiten Ausdruck zu verleihen und sich so mit der Erkrankung auseinanderzusetzen.

Darüber hinaus sind Kunst und Kultur für uns auch Türöffner. Regelmäßig laden wir zu kulturellen Veranstaltungen ins Haus, um so einen unvoreingenommen Kontakt mit Psychiatrie zu ermöglichen. Das Kunstwerk „Mann mit Rose“ vor unserer Klinik ist dafür ein großes und starkes Symbol. Die Skulptur von Stephan Balkenhol will den Betrachter mit ihrem neutralen Gesichtsausdruck überraschen und irritieren. Die Rose steht für das Leben, das Veränderungen und Widersprüchlichkeiten unterworfen ist; für einen Lebensweg mit glücklichen und schwierigen Zeiten, wie etwa während einer psychischen Erkrankung. Weitere Informationen zum Mann mit Rose

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Ein junger Mann trägt einen Mund-Nasen-Schutz

Sicher geht das

In den aktuellen Zeiten ist die Verunsicherung bei vielen Menschen groß. Jetzt eine OP, eine Reha oder in die Psychiatrie – geht das? Wir sagen: Sicher geht das! Lesen Sie dazu mehr auf unserer neu eingerichteten Website.

Artikel lesen

Virtueller Rundgang durch die Ausstellung

Kraft trifft auf Farbe, feiner Pinselstrich auf Malerei, Besinnlichkeit auf Impulsivität: Die Ausstellung "Welten" im Alexius/Josef Krankenhaus zeigt seit Ende Februar verschiedene Arbeiten von Jutta Jung auf Leinwandformat oder Zeichenpapier.

Artikel lesen

Der erste Stein wird gelegt

In zwei Wochen ist es soweit: Dann wird der Grundstein zum "5. Finger" des Alexius/Josef Krankenhauses gelegt.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten

Veranstaltungen

Ausgezeichnete Klinik