Alexius/Josef Krankenhaus: Zentrum für seelische Gesundheit

  • Das neue St. Alexius-/St. Josef-Krankenhaus

Licht und Transparenz: Psychiatrie und Psychotherapie in einem neuen Zeitalter

Das Alexius/Josef Krankenhaus verkörpert eine neue Ära in der Krankenhauskultur - Wohlfühlfaktor inklusive: Die Architektur verbindet Alt- und Neubau auf beeindruckende Weise und zeigt, was zeitgemäße Psychiatrie ausmacht. Es ist ein echtes Zentrum für seelische Gesundheit entstanden und damit eine der innovativsten und modernsten Psychiatrien in Deutschland. Psyche und Ambiente gehören zusammen, denn ein modernes Umfeld wirkt sich nachweislich positiv auf Patienten, Besucher und Mitarbeitende aus. Schon der Eingangsbereich strahlt mit seinem Lobby-Charakter Willkommensatmosphäre aus.
Die Behandlung psychischer Erkrankungen hat eine lange Tradition in Neuss. Steigende Patientenzahlen zeigen, dass die Belastungen der Menschen wachsen und damit häufiger zu Problemen führen. Mit dem Zentrum für seelische Gesundheit geht die St. Augustinus Gruppe als Träger den Weg in einen zeitgemäßen Umgang mit psychischen Erkrankungen.
Zeit also, längst überholte Vorurteile gegenüber psychiatrischen Erkrankungen und Behandlungen abzubauen. "Unserem Ziel, zukunftsweisende Maßstäbe in der modernen Psychiatrie zu setzen und Berührungsängste abzubauen, sind wir mit diesem neuen Haus ein Stück näher gerückt!", so der Ärztliche Direktor Dr. Martin Köhne.

  • Orientierungsleitfaden klärt Fachbegriffe

    Was ist beinhaltet eine Psychotherapie? Was ist eine teilstationäre Behandlung?

    Eine Fülle an Fachbegriffen prasseln auf Patienten, Angehörige und interessierte Menschen ein, wenn sie mit unseren psychiatrischen Einrichtungen in Kontakt kommen. Eine Hilfe bietet der neue Orientierungsleitfaden. In der Broschüre werden Fachbegriffe erklärt und Unterschiede erläutert. Erste offene Fragen können so beantwortet werden, damit Sie besser einschätzen können, was in unseren Einrichtungen auf Sie zukommt.

    Zum Orientierungsleitfaden

  • II. Neusser Hypnosetage 14. und 15. Juni

    Für die II. Neusser Hypnosetage hat das Alexiu/Josef Krankenhaus erneut ausgewiesene Experteninnen und Experten eingeladen, die aus ihrer klinischen Erfahrung und deren Behandlung mit Hypnose berichten.

    Thema in diesem Jahr: Chronische Schmerzstörungen in der Somatik/Psychosomatik/Psychiatrie und Psychotherapie in Resonanz mit den Behandlungsfacetten der Hypnosetherapie

    Infos und Anmeldeformular

     

     

     

  • #totalnormal: Psychologische Beratung für Jugendliche startet

    #totalnormal: So heißt das neue Beratungsprogramm für Jugendliche mit psychischen Problemen, das im Mai in der Dormagener Jugendeinrichtung Rübe an den Start geht. Vor Ort in den offenen Sprechstunden stehen dann Psychologen aus dem Alexius/ Josef Krankenhaus für die Fragen, Sorgen und Anliegen von Jugendlichen zur Verfügung. Das Kooperationsprojekt wurde gemeinsam vom Alexius/Josef Krankenhaus, dem Gesundheitsamt Rhein-Kreis Neuss und der Jugendeinrichtung „Die Rübe“ entwickelt und realisiert.

    Mehr Informationen im Flyer

  • Fortbildungsreihe für Psychotherapeuten zu Persönlichkeitsstörungen

    Das Alexius/Josef Krankenhaus und die APP KÖLN bieten eine gemeinsame neue Fortbildungsreihe für Psychologische und Ärztliche Psychotherapeuten und Psychiater an. Der gemeinsame Blick über den Tellerrand soll beiden Seiten neue Impulse für ihre Arbeit geben, und den therapeutischen Alltag bereichern. Die Inhalte und Termine entnehmen Sie diesem Flyer. Ausführliche Informationen zur Fortbildungsreihe finden Sie auch unter www.app-koeln.de

    Bei Fragen weden Sie sich an:
    T 02203 186 7564   (Mo 14.00 - 16.00 Uhr, Do 9.00 - 11.00 Uhr)

    oder per eMail an aerzteweiterbildung@app-koeln.de

    Hier finden Sie die Anmeldeunterlagen

    Die Fortbildung wird von der Psychotherapeutenkammer NRW zertifiziert.

  • Akzente im Rahmen der Fortbildungsreihe Psychotraumatherapie

    Bereits zum 6. Mal findet die Fortbildungsreihe “Spezielle Psychotraumatherapie” statt. Erfahrene DozentInnen des gesamten traumatherapeutischen Bereichs stellen die Theorie und Praxis des aktuellen Forschungsstandes der Psychotraumatologie und Behandlung von Traumafolgestörungen vor und bieten Gelegenheit therapeutische Strategien einzuüben. Die Fortbildungsreihe ermöglicht neben dem Besuch einzelner Seminare auch den Erwerb 
    ·      des DeGPT-Zertifikats “Spezielle Psychotraumatherapie” 
    ·      aller notwendigen Bestandteile der EMDR-Zusatzqualifikation 
    ·      des Zertifikats Psychodynamisch-Imaginative Traumatherapie (PITT©) durch Luise Reddemann und/oder ihre MitarbeiterInnen 
    · von Voraussetzungen für das Psychotherapeutenverfahren der DGUV. 

    Fragen und Anmeldung 

    Bei Interesse fordern Sie gerne nähere Informationen und Anmeldeunterlagen per Email an. Fragen beantworten wir gerne per Email oder telefonisch. 

    M: traumatherapie( at )app-koeln.de
    T: 02203 186 7564 (mittwochs 12:00-14:00 Uhr) 

    www.app-koeln.de/fortbildung/psychotraumatherapie

  • Veranstaltung: Mind Body Medicine und Naturheilkunde

    12.06.2019
    Zeit: 15.30 Uhr
    Referentin: Jennifer Groß, Oberärztin Gerontopsychiatrie im Alexius/Josef-Krankenhaus



Schwerpunkte

Die Schwerpunkte des Zentrums liegen in der Allgemeinpsychiatrie, der Psychosomatik, der Gerontopsychiatrie sowie in der Behandlung von Suchterkrankungen. Wir bieten unseren Patienten umfassende Screening-, Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten für das gesamte Spektrum psychischer und psychosomatischer Erkrankungen.

Dabei sind unsere Angebote neben der Akutversorgung auch auf  Prävention und Nachsorge ausgerichtet. 

Weitere Infos und Bilder zur Psychiatrie der Zukunft.

Zusammen mit der Klinik Königshof in Krefeld, dem Ambulanten Zentrum und den Psychiatrieclustern an fünf verschiedenen Standorten im Rhein-Kreis-Neuss, bildet das St. Alexius-/St. Josef-Krankenhaus das Zentrum für seelische Gesundheit.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.