Entlassmanagement

Die Entlassungsplanung fängt im St. Alexius-/ St. Josef-Krankenhaus schon mit Ihrer Aufnahme an. Für das individuelle Entlassmanagement steht ein interdisziplinäres Team zur Verfügung. Ziel ist es eine möglichst lückenlose Versorgung auch nach Ihrem Aufenthalt zu erreichen. Wenn Sie Ihre Einwilligung dafür geben, können wir so früh wie möglich eventuelle Maßnahmen einleiten, die für Sie nach Ihrer Entlassung sinnvoll und nötig sind. So können wir schon während Ihres Aufenthaltes bei uns z.B. mit Ihnen Termine bei Ihrem weiterbehandelnden Therapeuten vereinbaren, Pflegedienste organisieren, alle wichtigen Stellen informieren usw. Ihr Einverständnis vorausgesetzt, treten wir auch in Kontakt mit Ihrer Krankenkasse/ Pflegekasse, um Maßnahmen mit dieser abzusprechen.

Ziele & Aufgaben des Entlassungsmanagements nach §39 Abs.1a SGB V

  • Geregelte Entlassungsvorbereitung, um Ihnen eine lückenlose Weiterversorgung im häuslichen bzw. ambulanten Bereich oder in einer vollstationären Pflegeeinrichtung zu gewährleisten
  • Sicherstellung der Kooperation und Kommunikation zwischen unserem Krankenhaus, ambulanten Anbietern und Nachsorgeeinrichtungen sowie allen weiterbehandelnden Ärzten
  • Individuelle Schulung und Beratung unter Einbeziehung Ihrer Angehörigen mit dem Ziel, dass Sie Ihren eigenen Pflege-, Beratungs- und Hilfebedarf erkennen und mit unserer Unterstützung selbst zu situationsangemessenen Lösungen gelangen können

Hinweis: Sollten Sie das Krankenhaus ohne ärztliche Einwilligung verlassen, geschieht dies auf eigene Verantwortung. Eine fundierte medizinische Entscheidung über den Entlassungszeitpunkt kann nur der Arzt treffen.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.