Therapeutische Dienste - Maßnahmen und Leistungen

Auf dem Bild ist eine alte Frau abgebildet, die eine eingepflanzte Blüte in der Hand hält und es mit einem Gartenutensiele bearbeitet. Die Pflanze steht im Vordergrund

Die Therapeutischen Dienste sind ein Zusammenschluss von ca. 30 Mitarbeitern der Bereiche Ergotherapie, Musiktherapie und Sport- und Bewegungstherapie.

Mit ihrer Hilfe werden Ressourcen und Selbsthilfestrategien des psychisch kranken Menschen erkannt und gefördert. Dabei wird der Patient als Experte für seine Krankheit geachtet.

Die Mitarbeiter der Therapeutischen Dienste bieten professionelle und zuverlässige Arbeit mit den Patienten. Die Qualität der therapeutischen Arbeit wird durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung, Orientierung am aktuellen Stand der Forschung sowie durch umfassende Qualitätssicherung gewährleistet.

Die Therapeutischen Dienste bieten für Patienten aus dem stationären, tagesklinischen und ambulanten Bereich unterschiedliche therapeutische Verfahren an.

Bei jedem Therapieverfahren wird nach der Befunderhebung ein individueller Behandlungsplan erstellt. Vor oder in der ersten Therapiesitzung erfolgt eine Einführung in das Therapieverfahren.

Die Behandlung geschieht in Zusammenarbeit mit den zum Team gehörenden Ärzten, Psychologen, Sozialarbeitern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege sowie niedergelassenen Fachärzten.
Beratung des Patienten und ggf. seiner Bezugspersonen ist ein unverzichtbarer Teil der Therapie.

Zum Behandlungsspektrum gehören folgende therapeutische Verfahren:

  • Ergotherapie
  • Hirnleistungstraining / Neuropsychologisch orientierte Behandlung
  • Psychisch-funktionelle Behandlung
  • Kreative Therapie/ Gestaltungs- und Kunsttherapie
  • Arbeitstherapie
  • Musiktherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie

Verordnungsmöglichkeiten der Therapieangebote

Die Behandlung kann während des stationären Krankenhausaufenthaltes sowie tagesklinisch und ambulant erfolgen.

Für die stationäre und tagesklinische Behandlung verordnet der zuständige Arzt die Therapien.

Die Verordnung der ambulanten Behandlung übernimmt ein Arzt aus dem ambulanten Zentrum.

Ergotherapie (Kreative Therapie, Arbeitstherapie, Hirnleistungstraining) kann auch von einem niedergelassenen Psychiater oder Neurologen verordnet werden.

Porträtbild von Heiko Link

Kontakt

Heiko Link
Leitung Therapeutische Dienste
T (02131) 5292-4502
E-Mail: h.link( at )ak-neuss.de

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.